Mayakalender und andere unwichtige Dinge (sapere aude)

Barbara Kube am 17. Juli 2012

Tja, liebe Mitbürger. Ich habe mal in aller Ruhe die letzten vier Jahre Revue passieren lassen. Wie sagt man so schön: Der erste Gedanke ist immer der Beste.

Ich bin niemand, der an irgendwelchen Theorien festhält, ich suche immer nach neuen Erkenntnissen. Theorien müssen oft verworfen werden. Auch ich musste das immer wieder tun.

Es gelten heute keine ökonomischen Gesetze, Märkte, die sich selbst bereinigen, Bilanzen, die sauber sind. Die Regeln werden vom Fluss des Geldes bestimmt und von denen, die es haben. Es ist ein Betrugssystem, ein Ponzischema oder wie der Volksmund sagt: “Schneeballsystem”.  Das Euro-Schneeballsystem

Marionette_Der_Fiskalpakt_10_09_2012 (Possenstück von Regierung und €urokrakie über „Rettung Europas“ aus großen Gefahren.)

Meine geliebte Oma sagte immer: “Mit ehrlicher Arbeit wird man nicht reich.” Recht hat sie! Agenda 2020: Das Schüren von Ängsten als Mittel, die Agenda 2010 voranzutreiben

Hartz IV: Senkung des Hartz-IV-Satzes für erwerbsfähige Leistungsbezieher um 30 Prozent. Wer keinen Job auf dem regulären Arbeitsmarkt findet, dem müsse der Staat eine „Arbeitsgelegenheit“ bieten. Und natürlich darf die Forderung nach einem Kombilohn nicht fehlen.Anmerkung: Das selbst vom Bundesverfassungsgericht geforderte „Existenzminimum“ kann also locker um 30 Prozent unterschritten werden. Wer keinen Job findet, wird einfach zur Zwangsarbeit („Workfare“) in „Arbeitsgelegenheiten“ herangezogen. Und der Idealfall für die Wirtschaft ist natürlich der Kombilohn, das heißt der (durch Steuersenkungen ausgeblutete) Staat bezahlt die Löhne.

Schröder und Lafontaine ziehen Bilanz zur Agenda 2010

07.10.2012 Der Umverteiler:  Steinbrück: Noch kein Bundeskanzler, aber schon Bilderberger

Der SPD-Kanzlerkandidat hat längst die Weihen der diskreten Macht erfahren.Noch ist Peer Steinbrück, der frischgebackene SPD-Kanzlerkandidat, nicht im Zentrum der offiziellen Macht angekommen. Vor seinem Einzug ins Bundeskanzleramt stehen bekanntlich die Wahlen im kommenden Jahr. Die Initiation in die Reihen der diskreten Weltenlenker, den Souffleuren und Strippenziehern der inoffiziellen Macht hat der gebürtige Hamburger aber längst hinter sich gebracht. Peer Steinbrück, ehemaliger Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, war Teilnehmer der verschwiegenen Runde der Bilderberger, die 2011 für drei Tage fernab der Öffentlichkeit im beschaulichen St. Moritz zusammenkam.

Steinbrück hält seine Kritiker für „dämlich“

SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück gerät durch seine Nebeneinkünfte als Redner immer stärker unter Druck. Seit 2009 soll er so mehr als 500.000 Euro kassiert haben. Steinbrück findet, dass er nichts Ehrenrühriges getan hat. Die CSU verhöhnt ihn als “Liebling der Spekulanten”.

 

Unsichtbare Superreiche regieren die Welt

Im Endeffekt werde durch den Einfluss einzelner auf Politik, Forschung, Kultur und Wirtschaft die Demokratie ausgehöhlt. Einige wenige schaffen sich ihre Welt nach eigenen Vorstellungen und Bedürfnissen, der Rest muss mit dem Ergebnis leben. Einem schwarzen Loch gleich saugen die Superreichen nicht nur immer mehr Vermögen an, sondern damit auch die Macht. Dabei agieren sie im Verborgenen und sind auch sonst scheue Wesen. Zwar findet man den einen oder anderen auf einer Liste der reichsten Menschen wieder. Genaue Zahlen zu ihrem Vermögen oder zur Herkunft des Reichtums haben aber Seltenheitswert.

Arme werden ärmer, Reiche werden reicher: Marc Faber: Ben Bernanke wird die Welt zerstören

Harte Worte von Investor Marc Faber: Das unbegrenzte Gelddrucken der Amerikaner werde die Welt zerstören. Die US-Notenbank mache die Reichen reicher, und stoße die Armen weiter ins Unglück.

Mein Fazit:

Der ESM kommt natürlich. Der Betrug und die ungezügelte, mittlerweile unverdeckte Umverteilung gehen rasant weiter. Die Lebensbedingungen in Deutschland und auf der ganzen Welt werden sich immer zügiger verschlimmern. Nationalität ist out. Europe is coming! Und danach die NWO. Wahrscheinlich gibt es auch noch einen WK III.

Agenda 21: The End of Freedom

Non-aligned Movement as an anti-West movement

688 Aussagen von 118 Staaten gegen die Westliche Welt

 Wenn sich 118 Staaten dieser Erde darauf verständigen können ein Dokument mit 688 Punkten gemeinsam zu verabschieden, dann ist es umso erstaunlicher, dass die Westliche Welt davon kaum erfahren darf.In der letzten Woche ist das 16. Gipfeltreffen der Blockfreien in Teheran zu Ende gegangen. Abgeschlossen wurde die Veranstaltung mit einem Abschlussdokument, dass sage und schreibe 688 Artikel auf 166 Seiten beinhalten. Vorbereitet wurde jenes Dokument bereits bei einer Vorgängerveranstaltung im Mai des Jahres in Ägypten. Allein die Tatsache, dass sich 118 nichtwestliche Staaten zu solch einem umfangreichen Dokument einigen, ist schon sensationell genug. Aber wenn dann auch noch alle Aussagen im Internet verfügbar sind und sehr viele Punkte sich in aller Deutlichkeit gegen die Westliche Welt richten, dann sollte doch jene Westliche Welt zumindest ihre Bürger darüber informieren, dass die Mehrheit der Staaten der Welt und die Mehrheit der Bevölkerungen der Welt solch ein Dokument verabschiedet haben. Doch der Bürger im Tal der Ahnungslosen darf offensichtlich nicht erfahren, was die Blockfreien so alles entschieden und veröffentlicht haben. Daher hier einige Auszüge für Interessierte:

Der grosse Plan: Was sie mit uns vorhaben

Upload: Dr-Day_Vortrag-von-1969

 

Ich bin nach wie vor überzeugt, dass wir auf einen wichtigen Punkt in unserer Erdgeschichte zulaufen. Das hat nichts oder viel mit den Maya zu tun. Keine Ahnung, was sie wussten und von wem. Die Erde ist ein komplizierter Planet in einem System, das noch auf Erkundung und Erkenntnis wartet und schon immer verschiedene Auslöschungen überstanden hat. Auch dieses Mal wird es nicht anders ablaufen. Nur, dass natürlich viel mehr Menschen betroffen sein werden, als zur letzten nachgewiesenen? Extinktion.

Alle 27 Millionen Jahre wird das Leben auf der Erde von einem Massensterben heimgesucht. Das haben amerikanische Biologen und Physiker jetzt 500 Millionen Jahre zurückverfolgt. Die Katastrophen kommen regelmäßig wie ein Uhrwerk. Aber was löst sie aus? Eine Theorie war, dass ein geisterhafter Himmelskörper, genannt Nemesis, auf seiner Bahn um die Sonne immer wieder einen tödlichen Kometenhagel auf die Erde prasseln lässt. Aber diese Vermutung ist nicht schlüssig, sagen die Forscher, weil die Gesetze der Himmelsmechanik keine solche Bahnbewegung zulassen. Denn schon das Schwerefeld der Milchstraße oder nahe Sterne würden Nemesis aus der Bahn werfen. Was ist es dann, was immer wieder das irdische Leben dezimiert? Die Forscher wissen es noch nicht. (PM November 2010, Seite 17)

 

Earth’s five mass extinction events

Figure 1: Timeline of mass extinction events. The five named vertical bars indicate mass extinction events. Black rectangles (drawn to scale) represent global reef gaps and brick-pattern shapes show times of prolific reef growth (Veron 2008).

Die Erde steht also vor dem 6. Massenaussterben, bei dem ca. 75 % alles Leben auf unserem Planeten vernichtet wird.

Wegener oder Hapgood. Wir werden sehen. Hapgood kam übrigens am 21.12.1982 durch einen Verkehrsunfall ums Leben. So ein Zufall aber auch ;-) Charles Hapgood hat allerdings den angenommenen Weltuntergang erst für 2013 angedacht.

“While living in Greenfield, Massachusetts, he was struck by a car and died on December 21, 1982.”

 

Erdplattenverschiebung: Der nächste Superkontinent entsteht im Süden

Potsdamer Geoforscher fanden nun heraus, dass hinter der Verschiebung der Erdplatten ein systematischer und keineswegs ein chaotischer Vorgang stecken. Die Verschiebung der kontinentalen Erdplatten ist demnach ein immerzu währender Prozess, an “dessen Anfang und Ende jeweils ein Superkontinent steht”, so die Geoforscher. Die Verbindung Japans mit dem eurasischen Kontinent ist daher absehbar und auch das Auseinanderdriften von Süd- und Nordamerika. Allgemein ist deutlich, dass der genannte “Superkontinent” am Südpol entstehen wird. Das wird jedoch noch 100 Millionen Jahre dauern. (04.06.09)

Leider wurde dieser Artikel schon wieder gelöscht:

http://www.maerkischeallgemeine.de/cms/beitrag/11524192/60709/Waermestau-im-Erdmantel-beeinflusst-Bewegung-der-Erdteile-Kontinentalwanderung.html

 

Wegeners Theorie spät anerkannt

Wegener starb 1930 während einer Grönland-Expedition. Zeitlebens hat er für seine Theorie gekämpft. Endgültige Bestätigung gab es aber erst in den 60er Jahren, als die technischen Möglichkeiten dafür vorhanden waren.

Die Wegener-Theorie der Plattentektonik wankt aber schon. ;-)

Magmablase beschleunigte Indien und bremste Afrika

Ein heißer Gesteinsherd trieb vor Millionen Jahren maßgeblich den indischen Subkontinent an – und wirbelt gängige Theorien zur Plattentektonik durcheinander.

 

Das Neueste aus der Erdtektonik:

Indo-Australische Kontinentalplatte bricht entzwei

Die Erdkruste unter dem Indischen Ozean beginnt zu zerbrechen und bildet eine neue Plattengrenze. Davon zeugt ein schweres Beben, das im April dieses Jahres die Erde vor der Küste Sumatras mit Magnituden bis zu 8,7 erschütterte. Im Fachmagazin “Nature” berichtet ein internationales Wissenschaftlerteam, dass die unter dem Indischen Ozean liegende Indo-Australische Platte innerhalb von zweieinhalb Minuten an vier Stellen über mehrere Kilometer hinweg einriss. Dabei verschoben sich die Erdmassen südwestlich der indonesischen Insel Sumatra horizontal gegeneinander. Hätten sie sich vertikal bewegt, wäre es vermutlich zu ähnlichen Tsunamis wie nach dem Beben im Jahr 2004 gekommen, als meterhohe Wellen Teile Indonesiens und Thailands überfluteten, sagen die Forscher.

Um so erstaunlicher, was für Summen in die Erforschung des Inneren der Erde investiert werden. Leider in deutschen Medien völlig ignoriert. Allerdings ist dies nur ein “Ankratzen” der Erde. “The Core”, den Erdkern, werden wir wohl mit den heutigen Mitteln nie erreichen können. Vielleicht können wir die den Stand der Technik ganz einfach nicht erreichen, bis die Erde wieder von den Gesetzen des Universums eingeholt wird. Einfach so.  Dann wird es irgendwo und irgendwann (Raum-Zeit-Kontinuum) einen neuen Versuch geben. C’est la vie! ;-)

The $1 billion mission to reach the Earth’s mantle

Humans have reached the moon and are planning to return samples from Mars, but when it comes to exploring the land deep beneath our feet, we have only scratched the surface of our planet.  This may be about to change with a $1 billion mission to drill 6 km (3.7 miles) beneath the seafloor to reach the Earth’s mantle — a 3000 km-thick layer of slowly deforming rock between the crust and the core which makes up the majority of our planet — and bring back the first ever fresh samples.

 

Unmerklich, in den Medien kaum erwähnt, verschieben sich die Pole: Irdisches Magnetfeld hat sich nach Osten verschoben: Ungewöhnlich starke Drift der Magnetachse könnte kommende Umpolung anzeigen.

Verschiebung des Magnetfeldzentrums zu verschiedenen Zeiten der Erdgeschichte. Am stärksten war sie immer kurz vor und während der Umpolungen

In den letzten 200 Jahren hat sich das Magnetfeld der Erde deutlich nach Osten verschoben. Seine Achse verläuft nicht mehr leicht westlich des Erdzentrums, wie in den letzten 10.000 Jahren die Regel. Stattdessen liegt sie heute 500 Kilometer östlich der Erdmitte. Diese ungewöhnliche Abweichung und ihre Ursache haben US-amerikanische Forscher jetzt mit Hilfe einer Simulation ermittelt. Ihre Ergebnisse zeigen, dass starke seitliche Verschiebungen im Laufe der Erdgeschichte meist kurz vor einer Umpolung auftraten, wenn sich das Magnetfeld bereits abzuschwächen begann. Auch heute gebe es Anzeichen dafür, dass eine Umkehrung der magnetischen Pole bevorstehe, berichten die Wissenschaftler im Fachmagazin “Nature Geoscience”.

 

Es wird 2012 keinen Polsprung geben

Aber man muss davor keine Angst haben! Man weiß heute, dass sich das Erdmagnetfeld etwa alle 250000 Jahre umkehrt. Das passiert allerdings nicht von heute auf morgen – so eine Umkehrung dauert einige tausend Jahre (man schätzt, dass es bis zu 10000 Jahre dauern kann).

Die Vorhersage, wann ein Polsprung eintritt, ist wahrscheinlich unmöglich. Genauso der zeitliche Ablauf, bis er vollendet ist. Es gibt aber wissenschaftliche Hinweise.

 

Wenn die Erde kopfsteht

Neueste Untersuchungen US-amerikanischer Geophysiker belegen nun, dass es in der langen Geschichte der Erde auch viel rasantere Polsprünge gegeben hat. Scott Bogue und Jonathan Glen untersuchten 16 Millionen Jahre altes Lavagestein aus Nevada. Damals spie ein Vulkan im Abstand von nur einem Jahr Gesteinsmassen aus, deren Polrichtung sich um 53 Grad unterscheidet. Die Lava-Analyse lässt vermuten, dass der Magnetpol innerhalb von 3,5 Jahren von Norden nach Süden verrutschte. Später fanden Forscher Gesteinsproben in Oregon, die eine Drehung des Magnetfelds um sechs Grad pro Tag zeigten, demnach ist eine Umpolung innerhalb eines Monats möglich!

 

Rätsel um den Polwechsel

Durch Untersuchungen von Überresten prähistorischer Tiere und Pflanzen aus der gleichen geologischen Epoche konnte man feststellen, daß es im Verlauf eines Polsprunges immer zum Aussterben vieler Arten gekommen ist.Man nimmt an, daß hierfür die kurze Zeitspanne verantwortlich war, in der das Magnetfeld ganz auf Null abgesunken war. Unser Magnetfeld bildet nämlich weit außerhalb der Atmosphäre im Weltraum einen Schutzmantel um die Erde, den sogenannten Van-Allen-Strahlungsgürtel, durch den die kosmische Strahlung von der Sonne und aus dem Weltraum abgeschirmt wird. Man vermutet daher, daß während eines Polsprunges diese Strahlung für kurze Zeit ungehindert auf den Erdboden gelangt und so zu einem Massensterben beiträgt, vielleicht auch für Mutationen sorgt, die die Evolution vorantreiben.Für Messungen des Erdmagnetfeldes in historischen Zeiten kann man auch Gegenstände aus Ton oder Porzellan heranziehen, die von Menschen angefertigt worden sind. Durch den Brennvorgang des Tons werden die magnetischen Partikel genauso in ihrer Position eingefroren, wie es bei der Lava der Fall war. Auf diese Weise hat man herausgefunden, daß das magnetische Feld der Erde seit rund 2000 Jahren beständig abnimmt und heute rund 38 % schwächer ist als zur Zeit der Geburt Christi.

Update 20.02.2013:

Gerade hat die Zeit getwittert: Die Pole kehren sich um, darin sind Forscher einig. Aber wann und wie lange wird das Erdmagnetfeld schwächeln?

Erdmagnetfeld: Löcher im Schutzschirm

Das Erdmagnetfeld hält den Sonnenwind von uns fern, doch es beginnt zu schwächeln. Neue Daten zeigen: Es könnte innerhalb kurzer Zeit verschwinden. Die Folgen wären dramatisch.

Kein Mensch der Neuzeit hat jemals einen Polsprung erlebt. Wir wissen also nicht, was er für Folgen haben wird. Deshalb erwähnte ich Hapgood. Er geht davon aus, dass es schnelle, ruckartige tektonische Verschiebungen geben kann. Siehe Mittelmeer. Es gab schon Zeiten, da war das Becken ohne Wasser.

Das trockene Mittelmeer:  Verstopfung bei Gibraltar

Unter Gibraltar schiebt sich eine kilometerdicke Erdplatte unter den Boden des Mittelmeers. Ihr Ruckeln lässt regelmäßig die Erde zittern; 1755 wurde von einem solchen Beben Lissabon zerstört. Vor acht Millionen Jahren schob sich die Platte nahezu waagerecht in den Untergrund, doch seit etwa fünfeinhalb Millionen Jahren taucht die Erdplatte fast senkrecht ab. Dabei zerrt sie den Grund des Mittelmeers unterhalb der Straße von Gibraltar mit in die Tiefe, berichtet Rob Govers. Das öffnete vor 5,3 Millionen Jahren die Meerenge. Es strömte wieder Wasser vom Atlantik ins Mittelmeer.

Das kann nur durch eine ruckartige Bewegung der Platten verursacht wurden sein. Denken wir an Atlantis oder dem Kontinent Mu. Was bleibt stehen? Virgin Islands und Umgebung? (Christophe Harbour Foundation) Richard Branson gehört übrigens seit 1979 die Insel Necker Islands, eine Insel der British Virgin Islands ;-) .

Das Wasser muss dann ja logischerweise an einer anderen Stelle sein. Und auch Vulkane werden dadurch eine erhöhte Aktivität zeigen. Erdbeben, Klimaveränderungen… Eine Eiszeit kommt. Licht und CO2 sind vielleicht für Gewächshäuser geplant?

Electromagnetic Event: Magnetic Pole Shift Could Be In Progress

There are two dangers presented in this video: 1) The Electromagnetic Event; and 2) The Mega Solar Flare & CME – Music: Instrumental “Soul Survivor” by Akon & Young Jeezy
HAARP:
Emotional & behavioral suppression technology, Silent Sound Spread Spectrum technology, and weather modification are dangerous, unethical, a secret in their truest form, and don’t have a damn thing to do with HAARP — This is what you should know:
1) Things not caused by HAARP: Long Solar Minimum, Jupiter/Saturn Storms, Saturn/Venus Rotation Anomalies, New Radio Emission from Jupiter, Uranus Auroras, the ENA ribbon, and most importunely, earth’s shifting N pole and fading Magnetic Shield. [There is a natural event taking place]
2) Weather Modification that is not HAARP: Radar Rings are different [local VLFs can do it without any help from HAARP], see video called ‘Standing Wave Tank” to see how LF work better on water vapor than HF. Some rings are man made with VLF, others are a natural effect of the EM event; I believe we are trying to stop it.
3) Potential Danger of HAARP: Over-ionization of certain layers or regions, Creating Ozone holes, Increasing our Solar Vulnerability.
4) ****HAARP and the Russian/Norwegian Devices are directly under the auroral electrojet, which is the thing that would kill our grids in a solar storm. The devices are ionospheric heaters capable of expanding the electrojet and scattering the energy.
NIBIRU:
What can I say, there is no star coming in here. That would kill us, and wouldn’t have left any planets here if it had come before. The term ‘dark star’ is a misnomer, it’s not so dark you wouldn’t see it. There IS a possibility that we could see a crossing ‘planet’, but not a star. Here are those possibilities, google will help fill in the blanks.
1) Hypothetical Planet Vulcan [not star trek] happens to be real and comes out from behind the sun.
2) Rogue Planet enters our system. [they outnumber stars in our galaxy]
3) Planetary ‘Birthing’ process where a baby planet comes out of the Sun, Saturn, or Jupiter.
4) A Return to the World described in ‘Symbols of an Alien Sky’
[All but #2 could be lumped in together as caused by an electromagnetic event; I worry this is what is happening now-- Sitchen made many documented errors, and it was the Maya, not the Sumerians, who spoke of 2012]

 

Is Earth undergoing a true polar wander?

Scientist claim that true polar wander is happening now. True polar wander is a solid-body rotation of a planet with respect to its spin axis, causing the geographic locations of the North and South Poles to change, or “wander”. Cases of true polar wander have occurred several times in the course of the Earth’s history. The speed of rotation is limited to about 1° per million years. If an object of sufficient weight on Earth formed far from Earth’s equator, the force of Earth’s rotation would gradually pull the object away from the axis around which Earth spins, creating an imbalance.

 

07.10.2012: Der Spiegel wieder ;-) : Die Erde kippt

Ihre Studie zeigt, dass die Erde zweimal in den vergangenen 100 Millionen Jahren so stark gekippt ist, dass Kontinente in neuen Klimazonen lagen. Und derzeit neige sich der Planet erneut. Experten sprechen von Echter Polwanderung – denn die Erde kippte gegenüber ihren Drehpolen.

 

 

North Atlantic Sea-Surface Temperature

Tropical Weather & Hurricanes

Weltweites Feuerwerk der Vulkane

Asche, Lava, Glutfontänen – weltweit sorgen Vulkanausbrüche für Alarm: In Nicaragua flüchten Tausende, in Ecuador wurden Ortschaften eingeäschert, Flugzeuge über Kamtschatka müssen ausweichen. Ein Überblick über zehn geologische Krisenherde.

Aktive Vulkane am 09.09.2012
San Cristóbal, Nicaragua
Mount Fuji, Japan
Karymsky, Russland 
Sakura-jima, Japan 
Shiveluch, Russland 
Ätna, Italien 
Santa Maria, Guatemala
Bezymianny, Russland
Anak Krakatau, Indonesien   
Tungurahua, Ecuador
 
Und noch ein “Großer” räuspert sich: Santorini Volcano Fills Up With Magma, Most Since Last Eruption
 
Magmablase wächst rasant
Innerhalb von 15 Monaten ist die Magmakammer unter dem Vulkan von Santorin deutlich gewachsen. Zugleich registrierten Geologen eine Vielzahl schwacher Beben. Trotzdem weiß niemand, ob der seit langem inaktive Vulkan bald ausbrechen könnte.
Giant ‘balloon of magma’ inflates under Santorini
 

Key:  Dark Red=major eruption  Light Red=erupting  Orange=minor activity / eruption warning  Yellow=unrest

Volcanoes Erupting All Over The World
 
Beliebter Geologenspruch aus Unkenntnis? : “Es kann heute passieren, morgen…oder vielleicht erst in 10.000 Jahren.”
 
 Gravity can track underground movements of volcanic magma
 
Earthquake Hazards Map Study Finds Deadly Flaws, MU Researcher Suggests Improvements

Tornados wirbeln durch New York City

“Es hörte sich an wie ein Zug” – mit Erstaunen sahen Anwohner zwei Wirbelstürme durch New York City ziehen. Ein Tornado wirbelte durch den Stadtteil Brooklyn. Häuser und Stromleitungen wurden beschädigt, Verletzte gab es offenbar nicht.

Two tornadoes touched down in New York City

Es gibt genug mysteriöse Dinge in der Erdgeschichte, die niemand so wirklich erklären will. Zumindest nicht als öffentliche Diskussion. Es ist schon merkwürdig, dass in den letzten 70 Jahren kaum umwälzende Erfindungen gemacht wurden. Nach Einstein kam eigentlich nichts Besonderes mehr. Der Computer? Nein, auch der wurde schon in den Vierzigern erfunden (Z3 von Konrad Zuse). Alles was danach kam, waren nur Modifikationen. Wir werden auf dem Gebieten der Wissenschaft, Innovation und Erkenntnisse seit Jahrzehnten belogen und hinters Licht geführt. Aber das ändert nichts an der jetzigen Situation.

Diese Meldungen am 22.10.2012 zeugt auch von der verworrenen Situation der Wissenschaft vs. Realtität. Wie sagte schon Aldous Huxley:

“Die Tragödie der Wissenschaft – das Erschlagen einer schönen Hypothese
durch eine häßliche Tatsache.”

«Goldenes Brett vorm Kopf» für Erich von Däniken

Alien-«Forscher» von Däniken wurde ausgezeichnet, weil er «sich jahrzehntelang mit besonders beeindruckender Resistenz gegen wissenschaftliche Fakten einen Namen gemacht hat». «Ein Leben lang den Blick ins All zu richten und trotzdem beide Augen fest geschlossen zu halten, ist eine besondere Leistung», hiess es in der Laudatio.

L’Aquila-KatastropheGericht verurteilt Erdbebenexperten zu Haftstrafen

Ein italienisches Gericht hat sieben Experten zu Haftstrafen verurteilt, weil sie das Erdbeben von L’Aquila 2009 nicht vorhergesagt hatten. Bei dem Beben starben 309 Menschen.

Man muss sich das mal vorstellen. Sechs Jahre Haft für etwas, dass man nicht vorhersagen kann. Theoretisch können jetzt Versicherungen auf Schadensersatz klagen, weil die Wissenschaftler Naturkatastrophen nicht vorhergesagt haben, in allen ihren Ausmaßen. Wie lächerlich ist das. Dass die Banker und Zocker mit ihren Tun die Welt in einem Abgrund stürzen ist nicht fein, aber man läßt sie weiter machen. Man fragt sich wirklich, ob sämtliche Pole schon verdreht sind. Auch in manchen Hirnen.

Aber lesen wir mal die Nachricht mit anderem Vorzeichen. Wenn ich jetzt ein Wissenschaftler wäre, würde ich aber meine Zunge so was von im Zaum halten, um ja nicht mehr angreifbar bzw. schuldig gemacht werden zu können. Was den Schluss ahnen läßt, dass man der Wissenschaft einen ordentlichen Maulkorb anlegt.  Dazu kann ich nochmals Aldous Huxley aus “Schöne neue Welt” zitieren:

“Ja, sagte Mustapha Mannesmann (Weltkommandeur), auch das geht auf das Konto der Unbeständigkeit.
Nicht nur die Kunst ist mit Glück unvereinbar, auch die Wissenschaft.
Wissenschaft ist gefährlich. Wir müssen ihr Ketten und Maulkorb anlegen.”

Andererseits ist man in Deutschland keineswegs bspw. auf den Ausbruch eines VEI 7- oder VEI 8-Vulkan vorbereitet, wie der Laacher See in der Eifel. OBWOHL Wissenschaftler davor warnen. In der Dokumentation “Vulkanausbruch in Deutschland – Was wäre wenn?”tun genau das verschiedene Wissenschaftler. In Deutschland gibt es aber keinerlei Katastrophenpläne, die einen derartigen Ausbruch berücksichtigen. Und noch lustiger wird es, wenn man weiß, wo  Katastrophen- und Zivilschutz gelehrt und gelenkt wird. Bad Neuenahr-Ahrweiler und Bad Godesberg.  Und der Präsident des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe, Christoph Unger, sitzt in Bonn. Schauen wir uns diese Orte auf der Karte an, stellen wir fest, dass sie alle in der Nähe der Eifel und des Laacher See liegen.

 

Ich denke, dass man dieses kommende Ereignis schon vor Jahrzehnten erkannt hat. Deshalb läuft vielleicht auch diese groß angelegte Umverteilung und Falschinformation, für das “Danach”. Die selbsternannten Eliten leisten sich eigene Satelliten, eigene Raumschiffe und Weltraumbahnhöfe, wie Richard Branson mit Virgin Galactic

 

Bill Gates sponsert einen Saatgut-Tresor im hohen Norden “TheSvalbard Global Seed Vault”. Einer nachgewiesen, tektonisch sicheren Gegend ;-)

Der “Tresor des jüngsten Gerichts” in der Arktis

Und nichts ist momentan aufschlussreicher als seine Beteiligung an einem seltsamen Vorhaben in einem entfernten Winkel der Erde, auf Spitzbergen. Hier investiert Bill Gates, mitten im arktischen Meer, tausend Kilometer vom Nordpol entfernt, einige Millionen Dollar in eine Samenbank. Spitzbergen, die Hauptinsel des Svalbard-Archipels, ist ein karger Felsen im Arktischen Meer, von Norwegen beansprucht und dem Land seit 1925 durch internationale Verträge überlassen. Auf diesem gottverlassenen Eiland steckt Bill Gates sein Geld, gemeinsam mit der Rockefeller-Stiftung, der Monsanto Corporation, der Syngenta-Stiftung und der norwegischen Regierung, um nur einige zu nennen, in ein Unternehmen, das als „Tresor des jüngsten Gerichts“ bezeichnen wird. In der offiziellen Sprachregelung heißt es „Svalbard globaler Saatgut-Tresor auf der norwegischen Insel Spitzbergen, Teil der Svalbard-Insel-Gruppe“.

Weltkarte zeigt dünne Haut der Erde

Besonders tief reicht die Moho auch im Norden Skandinaviens – dort verrät sich uralte Erdkruste im Untergrund: Die Region gehört zu den ältesten der Welt, mehrfach türmten sich zusammenstoßende Erdplatten zu Gebirgen auf und wurden teils wieder eingeebnet. (Mohorovicic-Diskontinuität auch Moho genannt)

 

 

Wozu das alles? Nur aus Spaß, weil die Herren Millardäre mit ihrer Kohle nicht wissen wohin?

 

Wie Firmen den Weltraum erobern

Die erste Mondlandung hat der NASA einen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert. Doch längst steht bei der Raumfahrt die Kostenfrage im Vordergrund. Die USA vertrauen darauf, dass Auftragsflüge private Anbieter beim Sparen helfen. Die Firmen hoffen auf eine neue Ära.

Das Finanzsystem, wie es jetzt arbeitet, könnte jederzeit gestoppt werden. Warum tut man es nicht? Es kann kein Wachstum ohne Konsum geben. Wenn aber die Bevölkerung völlig verarmt, kann man das wohl knicken. Warum also, lässt man das System weiterlaufen? Warum sponsert man Energierzeugung, die nicht wirklich funktioniert, allerdings aber ziemlich unabhängig von “erdlichen” Rohstoffen ist? Wind und Sonne gibt es immer, auch wenn gar nichts mehr geht. Warum forciert man die Speicherung von Energie und “Kohlen die Ochs sieht”? Wird unsere Atmosphäre kurzzeitig eine andere Zusammensetzung haben? Braucht man das CO2 für das Pflanzenwachstum “nach der Katastrophe”? Was sollen wir nicht sehen oder mitbekommen? Der Himmel wird immer mehr zugemüllt. Bei uns hier am Deich ist es seit Wochen schlimm. “Sie” fliegen immer. Auch, wenn der Himmel bewölkt ist. Oft auch abends. Seit dem kann man nur noch selten einen Sonnenuntergang beobachten.

Es ist nicht die Sonne:

Die Fotos wurden am 23.07.2012 (oben) und am 24.07.2012 vor unserem Haus in Elsfleth aufgenommen.

Update: Fotos vom 27.10.2012:

                                                                                                                                                                                                           Merkwürdiger dunkler Streifen.

Vergrößert

Aber egal, auch das ist nur eine Theorie, die sich irgendwann selbst überholt ;-)

Chemtrails – neuartige Beweise! – Aufforderung zur Stellungnahme

Nervengift im Cockpit! Wegen Chemtrails?

Piloten und Stewardessen klagen schon seit Jahren über die Symptome von Nervengiften, denen sie im Flugzeug ausgesetzt sind. Nun konnte man sogar Vergiftungen bei normalen Flugpassagieren feststellen. Ist das eine Folge der Chemtrails? Handelt es sich beim aeorotoxischen Syndrom um eine Krankheit, das jenes Gift verursacht, das seit Jahren am Himmel versprüht wird?

Die Opfer solcher Fume Events nehmen anfänglich einen beissenden Geruch wahr, der zu starken Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit sowie Erbrechen führen kann. Je nach Dosis und Dauer der Einwirkung treten aber auch Lähmungserscheinungen auf.Das Phänomen ist ein Neues und tauchte etwa gleichzeitig auf, als die ersten Theorien über Chemtrails veröffentlicht wurden. Ist es dieser tödliche Cocktail aus verschiedenen Giften, der über unsere Köpfe versprüht wird?

 

07.10.2012: Swedish official admits toxic ‘chemtrails’ are real, not a wild conspiracy theory

Those long, white streams of persistent, cloudy haze commonly blasted into blue skies by unmarked airplanes are not your typical contrails, says Swedish Green Party leader Pernilla Hagberg. As reported by the Swedish paper Katrineholms Kuriren, Hagberg, the first major political leader to come forward on the issue, has openly admitted that these unusual cloud trails, which fail to dissipate like normal contrails do, are actually a toxic mix of chemicals, viruses, and metals that she has collectively referred to as “chemtrails.”

Ich bin jedenfalls wachsam und beobachte weiter, was der Mainstream nicht bringt (On 9/11 Doubts Were Immediate), unkommentiert und zusammenhangslos berichtet. Und man schaue, welche Industriezweige und für Gesellschaften allgemein wichtige Dinge immer mehr den Bach ‘runter gehen. (Autoindustrie, Wohnungsbau, Lebensmittelindustrie, Bildung, Kultur, Sprache, Familie, Staat, Demokratie …).

Auflösungserscheinung der demokratischen Ordnung

Nur die Überwachungs- und Rüstungsindustrie florieren. Es ist die Angst der Eliten vor den Whistleblowern. Sie wollen mit aller Macht verhindern, dass etwas an die Öffentlichkeit gerät. Und falls es “vorher” zu Aufständen kommt, müssen sie natürlich niedergeschlagen werden. Zum Beispiel mit Schallwaffen.

Schallkanone soll Piraten in die Flucht schlagen

Seit 2007 sei die Forschungsabteilung des eigentlich auf Brandschutz spezialisierten Unternehmens mit der Entwicklung der Anti-Piratenpfeife befasst, erläutert Hügin. Eine abgemilderte Version werde für die Polizei angeboten – als Ersatz für Wasserwerfer bei Demonstrationen. Ziel sei die internationale Vermarktung beider Schallkanonen.

Ob das System zur Sicherung von Schiffen eingesetzt wird, ist aber noch fraglich. Bislang seien akustische Abwehrgeräte nicht zielgenau genug und leicht zu überlisten, sagt ein Sprecher des Verbands Deutscher Reeder auf dapd-Anfrage. Deshalb fänden sie bisher kaum Anwendung.

Ähnliches gilt für den Einsatz bei der Polizei. Flugstaffel-Leiter Nagler sagt: “Das wird eine Frage von rechtlichen und taktischen Überlegungen sein, wie und ob dieses System überhaupt eingesetzt werden kann.”

Auch noch eine interessante Meldung: Nur 33 Lichtjahre entfernt: Kleiner, heißer Exoplanet erspäht

Mit dem Weltraumteleskop “Spitzer” haben Wissenschaftler aller Wahrscheinlichkeit nach einen Exoplaneten von nur zwei Dritteln Erdgröße entdeckt. Das Himmelsobjekt “UCF-1.01″ sei lediglich 33 Lichtjahre entfernt, teilte die US-Raumfahrtagentur Nasa mit. “Wir haben starke Hinweise auf einen sehr kleinen, sehr heißen und sehr nahen Planeten entdeckt mit Hilfe des “Spitzer”-Teleskops”, wurde Kevin Stevenson von der University of Central Florida in Orlando zitiert. Die Temperaturen auf “UCF-1.01″ betragen demnach um die 600 Grad Celsius.

Möglicherweise gibt es einen Zusammenhang zwischen UCF-1.01 und dem Polsprung. Und “er” taucht natürlich auch immer wieder auf ;-) .

NIBIRU alignment Sep13-2012.

Aus irgendeinem Grund hatte ich heute beim Lesen des Namen Imhotep ein komisches Gefühl. Der in Frieden kommt…sagt Wikipedia.

Das geheime Wissen der Pharaonen-Ärzte

Unstrittig ist, dass es Imhotep tatsächlich gab, wenngleich er ein wahrer Übermensch gewesen sein muss. Historiker nennen ihn den »Leonardo da Vinci der Antike«: Er war Astronom, Mathematiker, Bildhauer, Architekt der ersten Pyramide (in Sakkara) und ein so bedeutender Mediziner, dass die Griechen ihn später zu ihrem Gott Asklepios machten.

Er hat die Pyramiden erfunden, die Mumifizierungstechnik, die Hieroglyphenschrift, die Medizin und den Ägyptischen Kalender. Man kann salopp sagen, das gesamte damalige Ägypten, wie es heute bekannt ist. Ein Universalgenie, ein Alien? Er wurde dem griechischen Heilgott Asklepios gleichgesetzt. Wo hatte er dieses umfangreiche Wissen her, so jung an Jahren?

Wie ich schon sagte, es gibt viele Fragen und wenige Antworten. In heutigen Filmen wird Imhotep negativ dargestellt. Sehr merkwürdig, war er doch eigentlich das genaue Gegenteil.

Die Mumie (1999) Trailer

Überall auf der Welt werden mittlerweile Pyramiden gefunden. Italien, Bosnien und jetzt vor Kuba. War Imhotep nicht allein? Die “Bebauung” zieht sich wie ein roter Faden durch unsere Erdgeschichte. Damals gab es ja nun nicht gerade “Globalisierung”. Wer waren die Erbauer, weltweit? Ohne Verbindung zueinander.

Pyramid Structures Near Western Cuba.

Und Oops,

Was Columbus really from Ibiza? Bizarre claim of party isle politicians who say he had distinctive ‘Ibizan’ handwriting

  • Local politicians have vowed to re-brand the island as Columbus’ home
  • But they acknowledge they cannot prove the theory is 100 per cent accurate
  • It is based on 50-years of work by a self-styled investigative journalist
  • Critics brand it a publicity stunt to attract tourists to Ibiza’s cash-strapped holiday resorts

7 Dinge, die es nicht geben dürfte – oder?

1500 Jahre alte Flugzeugmodelle, Computer aus dem alten Griechenland oder modern anmutende Kristallschädel aus der Maya-Kultur: Immer wieder finden Archäologen  Gegenstände, die eigentlich nicht existieren sollten. Wieso gibt es sie dann trotzdem?

 

Collage: Stimme Russlands

Außerirdische vielleicht bald Realität 

Spezialisten aus dem internationalen Forschungsinstitut SETI warnen vor drei riesigen Objekten, die sich in Richtung Erde bewegen. Diese nicht identifizierten Objekte könnten Auserirdischer Herkunft sein

YouTube – HUGE MOTHERSHIP over Mexico  Sept. 8, 2012        ;-)

 Hacker Gary McKinnon soll Ufo-Beweise entdeckt haben

Der Hacker behauptet, er habe tatsächlich Beweise für die Existenz Außerirdischer und extraterretischer Flugobjekte entdeckt. Auf den Computer fand er unter etwa eine Liste mit Namen außerirdischer Offiziere und Raumschiffe. Es wären außerdem Ufos auf Bildern retuschiert worden. Die USA bestreiten seit Jahrzehnten im Besitz von abgestürzten Ufos zu sein und hätten keinen Kontakt zu Außerirdischen.

Mystery of two identical UFO’s almost 1,000 miles apart caught on Google Street View

Enthüllungen zu Area 51

Die legendäre US-Basis Area 51 gilt nach wie vor als Zentrum der Schwarzen Welt. Seit Jahrzehnten werden hier Geheimjets entwickelt und getestet, nicht selten ist außerdem die Rede von »UFO-Technologie«. Doch auch zu geborgenen U-Booten, optischem Stealth und trügerischen Holografietechniken sickern gelegentlich Informationen nach draußen. In den nächsten Tagen sollen einige Geheimnisse von UFOs und Area 51 enthüllt werden. Erfahren wir dann wirklich, was sich dort abspielt?

 

Eine Theorie eben, eine mögliches Ereignismodell. Mit ähnlichen Modellen beschäftigt sich bspw. auch die Rockefeller Foundation.

 

Das Buch

Puhdys – Das Buch 2007 live
Original von 1984

Stell dir vor irgendwo gibt es einen planeten
auf dem intelligente wesen leben
sie sehen vielleicht genauso aus wie wir
und auf diesem planeten gibt es bibliotheken voll mit büchern
geschrieben von dichtern philosophen und wissenschaftlern
und vielleicht wenn auf der welt der hass und die gier so gross werden
dass nichts aber auch nichts mehr sie retten kann
dann vielleicht gibt es dort auch ein buch das heisst der untergang der erde

es wird über uns berichten über unser leben über unsern tod
und über feuer das so gross war dass keine tränen es mehr löschen konnten
bis hin zur letzten sekunde als die erde aufhörte zu existieren

und aus zehnmilliarden augen ein trauerregen rann
und ein tränenmeer das überlief
und den letzten damm der hoffnung zerbrach
und aus zehnmilliarden augen ein trauerregen rann
und ein tränenmeer das überlief
und den letzten damm der hoffnung zerbrach

ein schwebendes grab im all auf dem keine blume wächst
die kontinente geschmolzen die meere verbrannt – ein schwarzer stein
und welch bittere ironie nicht eine einzige waffe wird den toten planeten mehr bedrohen

und aus zehnmilliarden augen ein trauerregen rann
und ein tränenmeer das überlief
und den letzten damm der hoffnung zerbrach
und aus zehnmilliarden augen ein trauerregen rann
und ein tränenmeer das überlief
und den letzten damm der hoffnung zerbrach

und wer da will dass die erde nie mehr weint
wer sich mit uns gegen strahlentod vereint
der sorgt dafür da dieses buch niemals erscheint

denn die zehnmilliarden augen wolln die erde leben sehn
sie soll heimat ohne ängste sein für die liebe und geborgenheit
denn die zehnmilliarden augen wolln die erde leben sehn
sie soll heimat ohne ängste sein für die liebe und geborgenheit

 

Schon merkwürdig, diese Untergangsstimmung in der DDR. Die Puhdys folgten Karat.

Karat – Der blaue Planet 1981

Der blaue Planet (Swillms/Kaiser)

 

Tanzt unsere Welt mit sich selbst schon im Fieber?
Liegt unser Glück nur im Spiel der Neutronen?

Wird dieser Kuss und das Wort, das ich Dir gestern gab,

schon das Letzte sein?

Wird nur noch Staub und Gestein, ausgebrannt allezeit,

auf der Erde sein?

Uns hilft kein Gott uns´re Welt zu erhalten.

Fliegt morgen früh um halb drei nur ein Fluch und ein Schrei

durch die Finsternis?

Muss dieser Kuss und das Wort, das ich dir gestern gab,

schon das Letzte sein?

Soll unser Kind, das die Welt noch nicht kennt, allezeit

ungeboren sein?

Uns hilft kein Gott uns´re Welt zu erhalten.

 

 

Barbara

Abgelegt unter Mayakalender und andere unwichtige Dinge | 4 Kommentare

4 Kommentare zu “Mayakalender und andere unwichtige Dinge (sapere aude)”

  1. Biggi Berchtoldam 23. Juli 2012 um 20:40

    Danke liebe Barbara für diesen tollen Blogeintrag, aus einer neutralen Sicht. Wollt mich einfach mit Dir hier auf diesem Weg verbunden zeigen, obwohl wir räumlich einigermaßen weit auseinander sind.
    Herzensgruß Biggi

  2. Ein Fanam 11. August 2012 um 23:38

    Guten Tag. Ich vermisse Ihren Nachrichtenüberblick. Hier mein Versuch, in dieser Tradion anzuknüpfen.

    http://humanzipation.blogfree.net/?t=4200208

  3. Barbara Kubeam 12. August 2012 um 08:39

    Ich kann Ihre Seite leider nicht öffnen.

  4. Ein Fanam 12. August 2012 um 12:27

    Ich auch nicht mehr. Kein Wunder. Softlayer Technologies, der Hoster dieser Seite gehört zum NSA-friendly-network (http://cryptome.info/nsa-ip-update11.htm).
    Da sollte man nicht bloggen, schon garnicht über Chemtrails.

    Nun bin ich hier zu finden.
    http://humanzipation.blogsport.de/

    danke.

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben